Den Durchbruch erlange Joris mit der Debütsingle „Herz über Kopf“ (2015) und erhielt den 3. Platz der Albumcharts sowie eine Goldene Schallplatte. Das zweite erfolgreiche Album des Künstlers „Schrei es raus“ machte ihn zu einer festen Größe der deutschsprachigen Popmusik.

Seit jeher nutzt der 31-jährige Singer-Songwriter den Kreislauf aus Kommen und Gehen als lebensnotwendigen, kreativen Motor zur ständigen Veränderung und Weiterentwicklung. Keine neuen Anfänge ohne Abschiede, auch wenn das Herz dabei bisweilen bis zum Zerreißen auf die Probe gestellt wird. So wie auf seinem dritten Longplayer. Doch keine Sorge, mit „Willkommen Goodbye“ legt JORIS nun nicht etwa sein Farewell-Werk vor. Obwohl manche Stücke von Abschieden handeln. Plural. Aber auch von neuen Herausforderungen und einem weiteren Abschnitt auf seinem Weg. Willkommen.

Anfänglich sollte sein drittes Album den Titel „Nur die Musik“ tragen. So wie die erste Vorabsingle, die JORIS im Sommer letzten Jahres veröffentlichte und die auf den 3. Platz der deutschsprachigen Radio-Jahrescharts schoss. Doch bekanntlich kommt es nicht selten im Leben anders, als ursprünglich geplant. Zum Glück, denn Unvorhergesehenes erforderte schon immer genau das Quäntchen Abenteuerlust, Spontaneität und Entdeckergeist, das notorisch Kreative wie JORIS antreibt. Zum allerersten Mal seit Release seines 2015 veröffentlichten Gold-Debüts „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“ (aus dem der Platin-Megahit „Herz über Kopf“ hervorging) und dem drei Jahre später erschienenen Nachfolger „Schrei es raus“ hat der Sänger und Musiker sich nur auf die Albumaufnahmen konzentriert. Ohne parallel laufende Konzerte oder Festivalauftritte in ganz Deutschland. Aus bekannten Gründen. Stattdessen: Ruhe. Die nötige Entschleunigung, sich komplett auf die neuen Songs zu fokussieren. Vielleicht ein Grund, weshalb „Willkommen Goodbye“ so anders geworden ist. Und gleichzeitig so seltsam vertraut. Als würde man einen alten Freund nach langer Zeit wieder fest in die Arme schließen. Ganz ohne Abstand. Verrückt.

„Willkommen Goodbye“ transportiert eine neue Form der Entspanntheit. Einen direkteren, freieren Umgang mit sich und einer Welt im konstanten Fluss. JORIS` ganz persönliche Neudefinition im Jahr 2021. Eine Songsammlung zwischen melancholischem Schulterblick zurück und optimistischer Vorausschau auf zukünftige Umlaufbahnen.


23.04.2021 | Joris | „Willkommen Goodbye“