Der große Durchbruch gelingt SILBERMOND im Jahr 2004 – mit dem Hit „Durch die Nacht“. Das dazugehörige Debüt-Album „Verschwende deine Zeit“ wird mit Dreifach-Platin ausgezeichnet, die darauffolgende Single „Symphonie“ entwickelt sich zu einem Meilenstein in der deutschsprachigen Musiklandschaft.

Mit deutschen Texten aus eigener Feder, die sich um Themen wie das erste Verliebt-sein, die erste Trennung oder etwa darum, den Richtigen oder auch Falschen gefunden zu haben drehen, trifft die Band den Nerv des Publikums auf Anhieb. Es folgen die beiden Nummer-1-Alben „Laut gedacht“ (2006) und „Nichts passiert“ (2009) sowie „Himmel auf“ (2012).

Während es immer weiter nach vorne geht und das Gaspedal stets voll durchgedrückt ist, wird die junge Band mit dutzenden von Gold- & Platinawards überschüttet – und unter anderem allein von der deutschen Phono-Akademie mit sieben ECHOs geadelt.

2015 veröffentlichen sie ihr 5. Studioalbum „Leichtes Gepäck“ und erhalten dreifach gold.

Dass sie im Grunde nie aufgehört haben auch weiter an Songs, der eigenen künstlerischen Entwicklung und der Auseinandersetzung mit der Welt um sie herum zu arbeiten, zeigen SILBERMOND im Frühjahr 2019 mit der Veröffentlichung von „Mein Osten“ – einer unter die Haut gehenden, kritischen Liebeserklärung an ihre Heimat – und mit der Single „Träum ja nur (Hippies)“ – einem emotionalen Plädoyer, sich den Traum von einer besseren Welt nicht ausreden zu lassen. Mit dem 6. Studio-Album von SILBERMOND „Schritte“ macht die Band ihre Tür weit und und lässt den Hörer ganz nah an sich heran.