Zusammen lebenslänglich

Die selbstironische Rockband gründete sich bereits 1994 und feierte 2019 ausgiebig ihr 25-jähriges Bestehen mit dem Album „Silverhochzeit“ und anschließender Tour.

Aus dem ersten Auftritt im Jugendzentrum wurden mehr als 1.000 weltweit gespielte Konzerte und auf das erste Demotape folgten bis heute elf Studioalben – zuletzt erreichte das DONOTS Album „Lauter als Bomben“ mit Platz #4 die höchste Chartplatzierung seit Bandgründung und die zugehörige Tournee wurde zur bis dahin größten.

25 von der Band selbst gepickte Songs, die kein klassisches „Best Of“ darstellen, sondern die musikalische und inhaltliche Entwicklung der DONOTS nachzeichnen. Die 25 Tracks umfassende Sammlung vereint sämtliche Songs, die in zweieinhalb Dekaden die Weichen der Bandgeschichte gestellt haben: Von schrammeligen DIY-Zeiten über polierten Pop-Punk, von Stadion bis Indie. Vom aus-der-Hüfte-geschossenen „Whatever Happened To The 80s“ über Band-Evergreens wie „Stop the Clocks“ und „We’re Not Gonna Take It“ bis zum wütend-politischen „Keiner kommt hier lebend raus“. Von englisch- bis deutschsprachig. Von 1994 bis 2019. 25 Jahre. SILVERHOCHZEIT eben.

Der fast schon epische Song „Scheißegal“ entstand live und improvisiert auf der Bühne des Bremer Aladin. Ein Gitarrenverstärker segnete das Zeitliche, und die Band musste die Reparaturzeit mit einem spontanen Jam überbrücken – dieser mauserte sich im Laufe des legendären Abends zu einem veritablen Hit.