Leslie Mandoki steht für progressiven Jazzrock mit gesellschaftspolitischer Relevanz. Musikalisch legen die Soulmates alles in die Waagschale, was diese künstlerische Wertegemeinschaft der Crème de la Crème des Jazz und Rock zu bieten hat.

Mit seinem aktuellen ProgRock-Doppelalbum “Living In The Gap + Hungarian Pictures” hat es sich Leslie Mandoki mit seinen Soulmates zur Aufgabe gemacht, progressiven Jazzrock wieder zu gesellschaftspolitischer Relevanz zu führen. Dies gelingt ihm konsequenter und eindringlicher denn je.
Das Doppelalbum stieg auf Platz 14 in die offiziellen Verkaufscharts ein und landete als Classic-Rock Nr. 1 Album bei Amazon. Auf ihrer Albumvorstellungs-Tournee spielten die Mandoki Soulmates in restlos ausverkauften Hallen und wurden vom Publikum mit Standing Ovations gefeiert.
Mandoki, der sein Album selbst als „sein künstlerisches Vermächtnis und einen mit Füller handgeschriebenen Liebesbrief an unser Publikum“ bezeichnet, bezieht in seinen Songs eindringlich Stellung zu gesellschaftspolitischen Themen.

Diese ungewohnte Situation des Shutdown mit den einhergehenden paranormalen Phänomenen sollte uns zur Nachdenklichkeit animieren, denn diese globale Bedrohung ist als Charaktertest unserer solidarischen Gemeinschaft zu begreifen. Helden finden wir dieser Tage überall dort, wo die Menschen trotz der Gefahren für ihre eigene Gesundheit das System aufrechterhalten und auch in diesen schweren Zeiten unsere Versorgung sichern.
Pflegepersonal, Rettungskräfte, Ärzte, Mitarbeiter in Lebensmittelgeschäften, Müllabfuhr, Lkw-Fahrer, all die vielen Nachbarn und Freiwilligen, die heute denen helfen, die Hilfe benötigen. Aber wir dürfen auch unsere Journalisten nicht vergessen. Was würden wir heute ohne journalistische Ethik tun, die mit vernünftiger und differenzierter Berichterstattung unseren Hunger nach dem letzten Informationsstand stillt.

Neu denken, bedeutet auch in Zukunft eine höhere Wertschätzung, Hochachtung und nicht zuletzt eine deutlich höhere Bezahlung für diese Tätigkeiten. Ihnen allen wollen wir größten Respekt und unsere Wertschätzung entgegenbringen und wirklich laut und vernehmlich „Danke“ sagen. Wir Soulmates tun dies mit diesem Song „Thank You“.

 


11.10.2019 | Album | „Living In The Gap + Hungarian Pictures“
31.03.2020 | Single | „Thank You“