Bereits 2005 ließen Die Toten Hosen erstmals ihre Gitarrenverstärker ruhen und veröffentlichten mit „Nur zu Besuch – Unplugged im Wiener Burgtheater“ den Mitschnitt eines rein akustischen Konzertes. Die Abende in der Burg und auch schon die vorbereitenden Proben dazu haben der Band damals unglaublichen Spaß gemacht und auch die Fans feierten die neuen, frischen Versionen altbekannter Hosen-Klassiker.

Anderthalb Jahrzehnte und viele Lieder später erscheint nun unter dem Titel „Alles ohne Strom“ das neue Akustikalbum und eine DVD/Blu-ray der Band, allerdings ist es eine Weiterentwicklung des alten Konzeptes. Es geht nicht nur um reduzierte, unverstärkte Versionen der Songs, sondern vielmehr um das Einbringen neuer Instrumente und bislang noch nicht dagewesener Interpretationen des bekannten Materials. „Dieses Projekt war für uns wieder ein großes Abenteuer und ein Versuch, die eigenen Lieder noch einmal neu zu entdecken“, beschrieb Campino die Gefühle der Band nach dem Konzert. „Und wir haben es geschafft, nur Lieder aufzunehmen, die es auf der ‚Unplugged‘ nicht zu hören gab, mit einer Ausnahme: ‚Hier kommt Alex‘, denn hier ist uns eine Variante gelungen, die uns so zum Lachen gebracht hat, dass wir nicht anders konnten, als zu sagen: ‚Das hauen wir jetzt mit raus, als Klassiker‘. Als zusätzliche Herausforderung hatten wir uns vorgenommen, noch ein paar brandneue Stücke zu schreiben, die erst in letzter Minute fertiggeworden sind. Nicht zuletzt war es uns auch wichtig, in Form von vier Coverversionen unseren Hut zu ziehen vor Kollegen, deren Arbeit wir sehr schätzen.“

Die Aufnahmen entstanden im Sommer 2019 bei zwei Auftritten in der legendären Düsseldorfer Tonhalle. Der Engländer Paul Dugdale, seit mehreren Jahren ein guter Freund der Band, hat die besondere Atmosphäre dieser beiden Abende mit seinem Team eingefangen und filmisch umgesetzt.

Das Ergebnis ist eine akustische Achterbahnfahrt voller Lebens- und Spielfreude, mit der die Toten Hosen sicherlich nicht nur ihre eigenen Fans überraschen, sondern auch jede Menge Musikfreunde aus anderen Stilrichtungen.



25.10.2019 | Album | „Alles ohne Strom“