Mit „Nordlicht“ steht für 2019 nun das 9. Studioalbum der 2003 gegründeten Band in den Startlöchern, um der rasanten Entwicklung der letzten Jahre ein weiteres Kapitel hinzuzufügen.

Zwei Jahre ist es her, dass den 6 Folkrockern von Versengold mit „Funkenflug“ der erste große Coup gelang: als „Geheimtipp“ gehandelt, mit einer treuen Fanbase im Rücken und 14 Songs im Gepäck, erreichten die bodenständigen Bremer Platz 2 der deutschen Albumcharts – die darauf folgende Live-Tournee führte über namhafte Festivals in ausverkaufte Clubs und Hallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der unverwechselbar temperamentvolle und treibende Folksound, versehen mit anspruchsvollen und scharfzüngigen deutschen Texten hatte sich im gesamten deutschsprachigen Raum Rang und Namen verdient und wird zu Recht als einer der aufsteigenden Namen der deutschen Musikszene wahrgenommen.

Musikalisch loten Versengold erneut die Genregrenzen aus: Ihr deutschsprachiger „Folkrock“ reicht von harten und treibenden Songs mit Einflüssen aus Rock und Metal, über tanzbare, vom Celtic-pop inspirierte Stücke bis hin zu getragenen Balladen, die unter die Haut gehen. Das eingesetzte Instrumentarium erstreckt sich über das gesamte Spektrum der westlichen Folklore und setzt sich somit angenehm von üblichen Standard-Besetzungen im Rock-/Pop- Bereich ab. Dabei erhalten sich Versengold jedoch einen druckvollen und kräftigen Sound, der, trotz der akustischen Ausrichtung, auch auf den großen Bühnen des Wacken Open Air oder Summerbreeze Festivals volle Akzeptanz findet. Ein Spagat, der im deutschsprachigen Raum bisher kein zweites Mal gelungen ist.

 


28.06.2019 | Album | „Nordlicht“

 

Tour

03.10. – Frankfurt, Batschkapp 23.10. – Salzburg (AT), Rockhouse
04.10. – Erfurt, HsD 24.10. – Wien (AT), WUK
05.10. – Dresden, Alter Schlachthof 25.10. – Nürnberg, Löwensaal
10.10. – Aurich, Stadthalle 26.10. – München, Backstage
11.10. – Osnabrück, Hyde Park 30.10. – Pratteln (CH), Z7
12.10. – Köln, Live Music Hall 31.10. – Karlsruhe, Substage
18.10. – Bremen, Aladin 01.11. – Hannover, Capitol
19.10. – Berlin, Huxleys 02.11. – Oberhausen, Turbinenhalle
08.11. – Hamburg, Große Freiheit 36