Einsicht mit vielen Gesichtern

Alligatoah ist in vielen Dingen ein Mysterium. Obwohl man ihn Rapper nennt, singt er regelmäßig. Obwohl man ihm diverser Dinge Verherrlichung nachsagt, entsagt er eben jenen. Obwohl er irgendwo herzukommen scheint, ist er keiner regionalen Szene entsprungen! Der Künstler lässt seine Kunst sprechen. Dabei wandelt er zwischen den Genres und scheut sich nicht anzuecken: für die Rap-Szene ist er oft zu melodiös, für den Popmainstream haben seine Songs zu viel Text.

Im Herbst 2018 bringt Alligaotah mit „Schlaftabletten, Rotwein V“ den nächsten Teil seiner Mixtape-Reihe. Doch wird es „StRw V“ nicht gerecht, wenn man das Werk nicht Album nennt! Lukas Strobel schlüpft wieder in die verschiedensten Rollen und arbeitet sich an Stereotypen und Vorurteilen ab, wie in der Konsequenz in seiner Karriere nicht geschehen. Bereits im Videotrailer zum Album mimt Alligatoah die Rollen seiner Karriere. Außerdem tauchen neue GesellInnen auf und ergänzen das Bild. Die Szenerie baut sich auf, bis ein Herr mit einer Grubenlampe ruft: „Was ist, wenn wir gar nicht real sind, sondern nur die verschiedenen Persönlichkeiten eines Wahnsinnigen?“ Alligaotah zeigt sein Weltwackelbild. Wenn draußen alles verrückt, haben die Gestalten des Rap-Barden ihre festen Plätze. Schafft es der Künstler also bei der fünften Ausgabe seiner „Schlaftabletten, Rotwein“-Welt noch etwas hinzuzufügen? Die Antwort könnte Sie unterhalten, verunsichern und zur Selbstreflexion zwingen.

Alligatoah steht 2018 für eine beispiellose Einzigartigkeit und tritt weiterhin den Beweis an, dass populäre Musik nicht weichgespült und angepasst sein muss, sondern experimentell, hart und detailverliebt sein kann. Es ist für jeden etwas dabei, der keine Angst vor Worten hat. Wer bereit ist, dem ersten positiven Zyniker unter den Protestsängern bei seinen akustischen Drehbüchern über die Absurditäten des Weltgeschehens zuzuhören, wird auf seine Kosten kommen. Alligatoah ist durch seine Kunst ein nicht immer stiller Beobachter der Welt, der in diversen Zwischentönen Hauptsätze spricht und Perspektiven energetisch vermittelt, von denen er offenhält, wer diese jetzt eigentlich einnimmt.

2019 bringt Alligatoah dieses Spektakel auf die großen Bühnen des deutschsprachigen Raums. Das Bühnenbild hat er dabei ebenso selber entworfen, wie er auf den Alben nicht nur alles komponierte, sondern auch einspielte.

 


14.09.2018 | Alligatoah | Album | „Schlaftabletten, Rotwein V“