Schon auf dem Debütalbum „Harieschaim“ war zu spüren, dass Gruber nicht nur ein talentierter Musiker, sondern auch ein riesiger Musikfan ist.

Die Drangsal funktioniert nur mit Gegensätzen, nur mit Reibung und braucht starke Persönlichkeiten um sich herum. Produzent Markus Ganter und Co-Produzent Max Rieger, Frontmann der Stuttgarter Rockband Die Nerven, etwa. Zu dritt haben sie den Sound Drangsals umgekrempelt. Mehr Tiefe, mehr Raumklang, die Hörerschaft wird es spüren. Der Song und Grubers Songwriting selber stehen diesmal im Mittelpunkt, nicht eine Reminiszenz oder Anleihen an ein bestimmtes Jahrzehnt oder gar Genre. War die Stimme auf dem Debüt oft noch mithilfe von Hall und Echos verschleiert, ist sie jetzt glasklar zu hören – nichts anderes haben diese Texte verdient. Max Gruber hat der Drangsal’schen Klang-DNA eine neue Wendung gegeben: „Herz und Schmerz“ im Wechsel mit „Wut und Mut“.

Das neue Album „Zores“, am Ende Lärm, davor schwelgerischer Pop, energischer Postpunk, Musik in vielen Facetten. Drangsal musiziert sich unbefangen durch die eigenen Gefühlslagen.

Die erste Singleauskopplung „Turmbau Zu Babel“ feiert mit Aussagen wie „Alles in Ordnung, denn ich lieb‘ dich so, ich lieb‘ dich so“ die Liebe so aufrichtig und direkt, wie sie sich eben in den besten Momenten anfühlt und dennoch lauert auch hier wieder der Drang, sich nicht anzupassen, sondern Größeres zu schaffen: „Ich schwitze Blut, wenn ihr mich zwingt in eurem Rhythmus zu marschieren / Wenn ihr glaubt, ihr könntet mich kontrollieren / Auf heißer Glut werde ich unvorsichtig mit Zunder jonglieren, bis ich und alles um mich explodiert“.

Gruber hat für das neue Album hauptsächlich deutsche Texte geschrieben, Produzent Markus Ganter hatte ihn einst dazu ermuntert und tatsächlich findet Drangsal in der Muttersprache frische Formulierungen: „Aus deinen Narben, da triefen die Triebe / Ich bin ein Hund, und ich will nur deine Liebe“ oder „Gegen die Decke meines Schädels schlägt ein Spalier junger Mädels“ heißt es da.

 


23.02.2018 | Drangsal | Single | „Turmbau zu Babel“
13.04.2018 | Drangsal | Single | „Arche Gruber“
27.04.2018 | Drangsal | Album | „Zores“