Wann war das letzte Mal, dass Musik aus Deutschland dich wirklich überrascht hat?

Mit Songs wie „Error“, der als Titelsong des Kinohits „Fack ju Goethe“ begeisterte, und dem Clip, der über 2 Millionen Mal geklickt wurde, war Madeline Junos erstes Album „The Unknown“ ein absolutes Erfolgsdebüt. Nachfolger „Salvation“ erschien im Februar 2016, wurde weit über 6 Millionen Mal gestreamt und von einer ausgedehnten Deutschlandtour flankiert. Die „Waldbrand“-EP, die bereits im September 2016 veröffentlicht wurde, verzeichnet damals mehr als 4 Millionen Streams. Das jüngste Album [DNA] erschien im vorherigen Jahr, am 08.09.2017.

 

Schatten ohne Licht EP
Mit „Schatten ohne Licht“ erscheint am 13.04 eine weitere Singleauskopplung aus dem im Vorjahr erschienenen Album „DNA“ von Madeline Juno.
Anspruchsvolle Arrangements treffen auf vielschichtige Lyrics und belohnen den Hörer mit einem nahbaren Track, welchen Madeline Juno einer ganz besonderen Person widmet:
„Schatten ohne Licht ist ein Geschenk an meine Mama. Der Song soll ihr Mut machen, ihr zu verstehen geben, wie fantastisch sie ist und dass für mich Wunder geschehen, wenn sie lacht.“
Das innige Komplimente nicht uncool sein müssen, ist schon beim lässigen Beat offensichtlich und spätestens bei den atmosphärisch groovenden Chören unüberhörbar. Es ist genau diese Offenheit kombiniert mit einem sich ständig wandelnden Sound, mit der sie sich zu Recht in die Herzen vieler Musikliebhaber gespielt hat.

„Schatten ohne Licht“ hat neben einem hohen Zuspruch in der App „Musical.ly“ mit mehreren 5000 erstellten Videos bereits aus dem Nichts über 3 Millionen Aufrufe über Spotify und Youtube gesammelt.

Die vier Tracks enthaltende „Schatten ohne Licht EP“ von Madeline Juno erscheint am 13.04.2018 auf dem Label Embassy of Music.

 

VÖ:
08.09.2017 | Album | „DNA“
13.04.2018 | EP | „Schatten ohne Licht“